Kategorie: Allgemein

Jugendschöffen für das Amtsgericht Bergheim und das Landgericht Köln gesucht

Jugendschöffen für das Amtsgericht Bergheim und das Landgericht Köln gesucht

 

Wahlperiode 2019-2023

 

der Fachbereich Jugend, Bildung und Soziales der Kreisstadt Bergheim sucht Interessierte für das Amt der Jugendschöffin sowie des Jugendschöffen beim Amtsgericht Bergheim und beim Landgericht Köln für die Wahlperiode 2019-2023.

 

Die wesentlichen Voraussetzungen, die Bewerberinnen und Bewerber erfüllen müssen, sind:

 

  • Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit
  • Ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift
  • Wohnsitz in Bergheim
  • Mindestalter von 25 und Höchstalter von 69 Jahren (am Stichtag 01.Januar 2019)
  • Keine Einschränkung der Amtsausübung aus gesundheitlichen Gründen
  • Keine Insolvenz oder eidesstattliche Versicherung über das Vermögen
  • Keine Vorstrafe von mehr als sechs Monaten und kein aktuell laufendes Strafverfahren
  • Erfahrungen in der Jugenderziehung/Jugendarbeit

 

Interessenten für das Amt eines Jugendschöffen richten ihre Bewerbung bis zum 10.03.2018 an die Kreisstadt Bergheim, Fachbereich Jugend, Bildung und Soziales, z.Hd. Christina Schmitz, Bethlehemer Str. 9-11 in 50126 Bergheim. Weitere Informationen können Sie auch auf der Homepage  www.schoeffenwahl.de oder  telefonisch unter 02271-89-569 erhalten.

 

Bewerbungsformular Schöffenwahl

 

 

Fördermitglied werden!

ASH-Sprungbrett e.V. setzt sich seit Jahren erfolgreich für die Integration von sozial benachteiligten Menschen in Gesellschaft und Arbeitsleben ein.

Viele Projekte haben wir erfolgreich durchgeführt, Neues in Angriff genommen. In unseren Einrichtungen können unsere Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch praktische Erfahrungen sammeln. Die Projekte und Maßnahmen sind gut ausgerüstet, doch natürlich bleiben ab und an noch Wünsche offen, die Sie mit Ihrem Fördererbeitrag erfüllen können.

Fördermitglieder von ASH-Sprungbrett e.V. zahlen pro Jahr 24 Euro (Unter-27-Jährige nur 12 Euro) Mindestbeitrag. (Hier gehts zum Anmeldeformular). Die Förderbeiträge können zudem beim Finanzamt geltend gemacht werden, eine entsprechende Bescheinigung zur Vorlage beim Finanzamt stellen wir Ihnen gerne aus.

Fördermitglieder werden zu unseren Veranstaltungen eingeladen, erhalten regelmäßig Informationen über unsere Arbeit. Fördermitglieder werden zudem – mit ihrem Einverständnis – bei Maßnahmen und Projekten genannt, die sie mit ihrem Beitrag unterstützt haben.

 

Einige Beispiele, wie Ihr Förderbeitrag direkt bei den Menschen ankommt:

Tagwerk

In unserer werkpädagogischen Tagesgruppe Tagwerk (ash-sprungbrett.de/200/) können schulmüde Kinder und Jugendliche unter Anleitung eines Werkpädagogen in der Werkstatt handwerklich arbeiten. Hier sind schon viele nützliche und schöne Dinge wie Schlüsselbretter, Stühle, Tische, Brettspiele, Musikinstrumente (Cajón) uvm. entstanden.

Mit Ihrem Förderbeitrag können zusätzliche Werkzeuge wie zum Beispiel ein Forstnerbohrer und Werkstoffe angeschafft werden.

Weitere Auskünfte zum Projekt:

Madlen van der Seylberg (m.seylberg@ash-sprungbrett.de)

auswahl-2 auswahl-3

Offene Ganztagsschule:

In der OGS der Astrid-Lindgren-Schule betreuen wir 55 Grundschulkinder von der ersten bis zur vierten Klasse. Gesunde Ernährung ist uns sehr wichtig, daher möchten wir gerne mit Hilfe ihres Förderbeitrags einen wöchentlichen Obsttag für unsere OGS-Kinder durchführen.

Weitere Auskünfte zum Projekt:

Michael Mohr m.mohr@ash-sprungbrett.de

k1600_p1000716k1600_p1000717k1600_p1000732

 

ASH-Sprungbrett e.V. auf der Ausbildungsbörse

Bergheim/Rhein-Erft-Kreis. (28. 09. 2016) ASH-Sprungbrett e.V. war in diesem Jahr wieder auf der Ausbildungsbörse im Bergheimer Medio vertreten, dieses Mal mit einem gemeinsamen Stand mit den Internationalen Jugendgemeinschaftsdiensten e.V. (ijgd). Viele Besucherinnen und Besucher informierten sich bei ASH-Sprungbrett e. V. über Alternativen zur Ausbildung wie Jugendwerkstatt, Produktionsschule oder Aktivierungshilfen für Jüngere. Von großem Interesse waren auch die Bundesfreiwilligendienststellen bei ASH-Sprungbrett e.V.: bei der werkpädagogischen Tagesgruppe Tagwerk, bei der Offenen Ganztagsschule (OGS), beim Freiwilligen Ganztagsangebot in der Sekundarstufe I und bei „Startpunkt! Erwerbslosenberatung und Arbeitslosenzentrum Bergheim“. Das gesamte Spektrum von Freiwilligendiensten im In- und Ausland stellten die Vertreterinnen des ijgd vor. Viele Jugendliche waren von den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes positiv überrascht (www.ijgd.de).

beywl

ASH-Geschäftsführer Julian Beywl ließ es sich nicht nehmen, auf der Ausbildungsbörse persönlich vorbeizuschauen.

 

k1024_p1000584

Das Team von ASH-Sprungbrett e.V. und ijgd.