Kartoffelsuppe! – „gesund und munter“ gekocht…

Wenn der Herbst kommt, die Tage kürzer werden, ist es in der warmen Küche noch gemütlicher als sonst – vor allem, wenn etwas Leckeres und Gesundes gemeinsam gekocht wird. Genau dies hat sich das Team von „gesund und munter“ vorgenommen und dabei tatkräftige Hilfe von den Kindern gehabt, die in den Herbstferien die Ferienfreizeit an der Astrid-Lindgren-Schule besuchten.

Gesunde Ernährung steht stets im Mittelpunkt der praktischen Ernährungsbildung, die im Rahmen der Gesundheitsförderung in der Ferienfreizeit betrieben wird: Die Ernährungspyramide war unser Ansatz für die Zuordnung aller Zutaten, die wir für ein gesundes Mittagessen brauchten, und nebenbei lernten die Kinder auch, wie man einen „Koch-Spickzettel“ (wie sie Rezepte getauft haben) liest und beim Kochen verwendet.

Unser Menü: Als Hauptgericht wurde eine herbstliche Kartoffelsuppe gekocht, gefolgt von „versteckten Beeren“, einer Joghurt-QuarkSpeise mit Beerenfrüchten, und Obstspießen. Da Wasser der gesundeste Durstlöscher ist, gab es natürlich Wasser zu trinken, doch damit es etwas „bunter“ ist, haben die Kinder in Zweier-Teams aus Saftorangen herausgepresst, was nur ging, sodass es auch Vitamine zu trinken gab.

Die „Jung-Köche“ haben kleine und große Kartoffeln geschält sowie Kartoffeln, Zwiebeln und Lauch um die Wette geschnipselt, um die Suppe mit gesundem Gemüse zu füllen. Viele Kinder hatten großen Spaß dabei – am Ende wurde bedauert, dass die Kartoffeln „ausgingen“…

Doch auch die Gruppen, die die Nachtische herstellten, legten mit großem Elan los und zauberten gesunde, leckere Speisen.

Schließlich wurde das gemeinsam zubereitete Menü in der großen Runde mit den Betreuerinnen zusammen genüsslich verspeist – Qualitätsurteil der Kinder: „Lecker! Wann machen wir das wieder?“ Das war Ernährungsbildung pur – wir wiederholen es gerne!