Autor: Mike Köpke

Covid-Impfung – #WeExplainForEveryone

Mehrsprachige Aufklärungskampagne zum Thema Covid-Impfung – #WeExplainForEveryone

 

Impfungen helfen nachhaltig das Corona-Virus einzudämmen. Umso wichtiger ist es, die Aufklärungsarbeit auch in mehrsprachige Communities zu tragen. Als Verein möchten wir daher auf die niedersächsische Aufklärungskampagne #WeExplainForEveryone zum Thema Impfungen gegen Covid-19 hinweisen. Sie bietet Menschen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, verlässliche Informationen in ihrer eigenen Muttersprache. In 16 Sprachen vermitteln Ärzt:innen in kurzen Videos Fakten übers Impfen.

 

Informationen unter:

https://covid.nds-fluerat.org/?fbclid=IwAR2cjxByPSm_yqW41UYrTRjwyDFEVNN9_L0_jnpeoJhcWwfX1d85yG3y5DU

 

Weiteres Informationsmaterial zum Thema Corona in 23 Sprachen: https://www.integrationsbeauftragte.de/ib-de/staatsministerin/corona

Neue Räume für den ASH Sprungbrett e.V.

Pünktlich zum Beginn der zweiten Jahreshälfte konnte der ASH Sprungbrett e.V. am 01.07.2021 neue Räumlichkeiten in Bergheims Fußgängerzone eröffnen. Das Projekt „Querquadrath – Vorführen von Vorurteilen“ und die „Koordinations- und Fachstelle Ehrenamt in der Arbeit mit Geflüchteten” werden zukünftig in diesem Außenbüro präsent sein und zum Besuch und Austausch einladen.

Quelle: BMTV Regionalfernsehen

Aktionstag der MBE’s

Das bundesgeförderte Beratungsangebot „Migrationsberatung für erwachsene Zuwanderer“ (MBE) ist Bestandteil des Integrationsangebotes des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und bietet seit 2005 anerkannte Anlauf- und Beratungsstellen für Menschen mit Einwanderungsgeschichte in ganz Deutschland an. Darunter auch drei
Standorte im Rhein-Erft-Kreis: Bergheim (ASH Sprungbrett e.V.), Kerpen (AWO Rhein-Erft & Euskirchen e.V.) und Hürth (Caritasverband für den Rhein-Erft-Kreis e.V.).
Die Beratungsstellen arbeiten nach hohen fachlichen Standards und bieten trotz der pandemiebedingten Krisensituation vielfältige Möglichkeiten, das Beratungsangebot sicherzustellen. Um konkret helfen zu können, nutzt die MBE das Instrument der Einzelfallberatung. Dieser Handlungsrahmen ist genau auf die individuellen Voraussetzungen und Ziele der Ratsuchenden zugeschnitten.
Dabei sind die Bedarfe im Jahr 2020 und auch im 1. Halbjahr 2021 weiter gestiegen.
Viele Menschen sind verunsichert, haben sprachliche Probleme und befinden sich in schwierigen Lebenslagen. Eine Intervention der Migrationsberatung für Erwachsene bewirkt oft eine Trendumkehr und reduziert mittel- und langfristig den Bezug von Sozialleistungen.
Weiterhin werden Menschen mit Sprachförderungsbedarf in Integrationskurse / Deutschkurse vermittelt und während dieser für die Integration wichtigen Lernphasebegleitet.
Im Jahr 2020 wurden insgesamt 1.704 Menschen im Rhein-Erft-Kreis durch die MBE beratenund betreut.
Der überwiegende Anteil der Klientinnen und Klienten stammt dabei aus den Krisengebieten des Nahen Ostens, aus Südosteuropa, der Türkei und aus den afrikanischen Ländern und ist zwischen 27 bis 65 Jahren alt.
Bei jüngeren Menschen kooperiert die MBE mit dem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) geförderten Jugendmigrationsdienst, welcher als Integrationsfachstelle für junge Menschen von 12-27 Jahren mit Migrationshintergrund und ihren Familien im Rhein-Erft-Kreis tätig ist und Beratung zur sprachlichen, schulischen, beruflichen und sozialen Eingliederung umfasst.
Weiterhin unterstützt die MBE Sozialraumprojekte und trägt so dazu bei, dass Eingewanderte ihre Qualifikationen und Erfahrungen in das soziale Miteinander auf Augenhöhe einbringen können. Dadurch wird der gesellschaftliche Zusammenhalt gestärkt, Vorurteile abgebaut und die Integration in das Gemeinwesen verstärkt.

Für weitere Informationen und Terminanfragen richten Sie sich bitte an die jeweiligenAnsprechpartner*innen:

AWO Regionalverband Rhein-Erft & Euskirchen e.V.


Interkulturelles Zentrum
Nordring 52b, 50171 Kerpen
Tel.: 02237 – 2779
E-Mail: iz-info@awo-bm-eu.net
https://www.awo-bm-eu.de/familie/fachdienst-fuer-migration-und-integration

ASH-Sprungbrett e.V.


Südweststr. 1, 50126 Bergheim
Telefon (02271) 987 88 59
E-Mail: migrationsberatung@ash-sprungbrett.de
In der mbeon-APP: 50126/ ASH-Sprungbrett e. V.
https://ash-sprungbrett.de/migrationsberatung-fuer-erwachsene-zuwanderer-mbe/

Caritas für den Rhein-Erft-Kreis e.V.


Fachdienst für Integration und Migration
Reifferscheidstraße 2-4, 50354 Hürth
Telefon: (02233) 799 091 64
E-Mail: fries@caritas-rhein-erft.de
https://www.caritas-rhein-erft.de/rat-hilfe/Fachdienst-fuer-Integration-und-Migration/

Gefördert durch:
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge

 

Kooperationspartnerin:
Jugendmigrationsdienst (JMD) Rhein-Erft

Kölner Str. 1, 50226 Frechen
Telefon: (02234) – 99 95 99 -14
E-Mail: Safia.Reinbold@kja.de
www.kja-koeln.de

Gutschein – AVGS

Fit für den Neustart

Individuelles Bewerbungscoaching in Brühl und Bergheim

Sie möchten sich

  • beruflich Neuorientieren?
  • Benötigen Hilfe bei ihrer individuellen Bewerbung?

Sie suchen dafür individuelle Unterstützung?

  •  dann kommen Sie zu uns!

Wir Unterstützen Sie, sich selbständig und erfolgreich zu Bewerben.

Wir analysieren mit Ihnen ihre persönliche Situation und erarbeiten gemeinsam ihre individuellen beruflichen Perspektiven.

Wie aktualisieren gemeinsam ihre Bewerbungsunterlagen und informieren Sie über die vielfältigen Möglichkeiten der Stellensuche.

Wir trainieren für den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben die optimale Selbstpräsentation.

Alles findet individuell in Einzelgesprächen statt.

Bei Terminen und Inhalten orientieren wir uns an Ihren Bedürfnissen.

Für die Teilnahme benötigen Sie nur einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein vom Jobcenter oder der Arbeitsagentur. Wir helfen Ihnen auch, einen solchen Gutschein zu bekommen.

Kontakt:

Telefon: 02271-9958522

gutschein@ash-sprungbrett.de

Gesund & Munter

Das Projekt „gesund und munter“ richtet sich an Schüler*innen der Altersklasse 6 bis 11 Jahre.

Wir möchten die Mädchen und Jungen dieser Altersklasse an Gesundheitsförderung heranführen und ihnen besonders die Themenfelder Entspannung, Ernährung und Bewegung nahe bringen.

Aber nicht nur die Schüler*innen selbst sollen Aspekte dieser Handlungsfelder erfahren, erkennen und umsetzen können, sondern auch ihre Eltern, die wir dabei mit Informationen unterstützen möchten. Des Weiteren machen wir es uns zur Aufgabe, Multiplikator*innen zu schulen, die in Schulen, Vereinen und Jugendzentren (u.v.m.) tätig sind. So werden die Kinder in allen sie betreffenden Welten mit dem Thema in Kontakt gebracht und für Gesundheit sensibilisiert.

Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen sowie vom Europäischen Sozialfonds (ESF) in Nordhein-Westfalen.

Kontakt:

Kristina Kaesler

ASH-Sprungbrett e.V.

Gesundheitsförderung – Projekt „gesund und munter“

k.kaesler@ash-sprungbrett.de

Telefon: 02271-83980 (Zentrale)

Glescher Straße 2, 50126 Bergheim

Gabriella Schmitz

ASH-Sprungbrett e.V.

Gesundheitsförderung – Projekt „gesund und munter“

g.schmitz@ash-sprungbrett.de

Telefon: 02271-83980 (Zentrale)

Glescher Straße 2, 50126 Bergheim

Coaching- DiAA (Durchstarten in Ausbildung und Arbeit)

Das Coaching ist Förderbaustein 1 der Initiative DiAA

 

Sie sind neu zugewandert (Duldung, Aufenthaltsgestattung),

wohnen im Rhein-Erft-Kreis, sind zwischen 18 und 27 Jahre alt

und möchten individuelles Coaching erhalten ?

Wir sind für Sie da!

 

Unsere  Angebote:

  • Stärken und Beraten

Individuelles Coaching, Kompetenzen fördern, frühzeitiges Erkennen individueller Problemlagen, Begleitung und Stabilisierung über einen längeren Zeitraum hinweg

  • Unterstützen bei Bausteinen und Angeboten:

Dauerhafte Teilnahme an der Initiative DiAA sichern, Unterstützung bei Teilnahme an Förderbausteinen, Sprachkursen und Kursen zum Schulabschluss

  • Arbeitsmarktbezogene Kompetenzen fördern:

Bewerbungsschreiben erstellen, Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche, EDV-Kompetenzen stärken, Unterstützung beim Austausch mit Arbeitgebern

  • Perspektiven schaffen

Klärung des rechtlichen Status, arbeitsbezogene und persönliche Teilhabe ermöglichen

Unsere Angebote sind bedarfsbezogen, kostenfrei, mehrsprachig.

Unser Auftrag:

  • Berufliche und lebensweltliche Orientierung schaffen
  • Teilhabe am Arbeitsmarkt fördern
  • Das Leben in Deutschland in Kontakt mit den zuständigen Ansprechpartnern /Behörden

 

Wo ? Vor Ort bei ASH Sprungbrett e.V. in Bergheim und in den Kommunen Bedburg, Elsdorf, Frechen, Pulheim

 

Hier finden Sie uns:

ASH Sprungbrett e.V.

Hauptstraße 10

50126 Bergheim

 

Melden Sie sich bei uns!

 

Tel: 02271 – 56 95 749

oder

02271 – 98 78 859

Mobil: 0152 54 31 97 42

E-Mail: teilhabe@ash-sprungbrett.de

Gefördert durch:

Gemeinsam Klappt’s – Teilhabemanagement

Sind Sie zwischen 18 und 27 Jahre alt und wohnen Sie in Bergheim, Bedburg, Elsdorf und Pulheim? Haben Sie eine Duldung oder befinden sich noch im Asylverfahren? Sie möchten Deutsch lernen? Sie suchen eine Arbeit oder einen Ausbildungsplatz? Haben Sie Fragen zu Ihrer Lebenssituation oder Unklarheiten bei Ihrer Zukunftsplanung? Wir unterstützen Sie.

Was wir tun…

  • Wir vermitteln passende Angebote wie Sprachkurse, berufsbegleitende Maßnahmen oder Hilfen zum Schulabschluss.
  • Wir unterstützen beim Umgang mit Behörden, Schulen, Arbeitgebern und viele anderen Stellen.
  • Wir begleiten auf dem Weg in Praktikum, Ausbildung und Arbeit.
  • Wir informieren über Angebote aus den Bereichen Freizeit, Kultur, Finanzen und Gesundheit.

Gemeinsam Klappt’s ist freiwillig und die Teilnahme ist kostenfrei!

Kontaktdaten:
Telefon: (02271) 5695749 oder: 0152 – 54319742

E-Mail: teilhabe@ash-sprungbrett.de

„GESUND UND MUNTER“

Seit dem 01.03.2021 haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, Grundschulkindern aus Bergheim SüdWest das Thema „Gesundheit“ näher zu bringen und Strukturen zu schaffen, welche die kleinen Mitbüger*innen gesund und munter machen und halten. Dafür haben wir uns die folgenden Ziele gesetzt in drei Hauptgebieten der Gesundheitsförderung:

  • Bewegungsförderung im Stadtteil auf den Weg bringen (BEWEGUNG),
  • Entspannungsinhalte verbreiten und Entspannungspraxis einüben (ENTSPANNUNG),
  • gesunde Ernährung greifbar machen (ERNÄHRUNG).

Mit unserem Vorhaben wenden wir uns an drei Adressatengruppen: Kinder im Grundschulalter, Eltern und pädagogisch tätige Personen (in Schulen, Vereinen, Jugendzentren usw.). Konkret heißt dies:

  • Kinder im Alter von 6 bis 11 Jahren mit Informationen versorgen, um gesund zu leben und Gesundheit in die Familie zu tragen,
  • Eltern mit Orientierung und Rat zur Seite stehen, damit sie die Bemühungen ihrer Kinder unterstützen können,
  • pädagogisch Tätige in den Handlungsfeldern Bewegung-Entspannung-Ernährung schulen, um sie für die Weitergabe des Wissens und Könnens sattelfest zu machen,
  • Bewegungsangebote für Kinder und Familien zusammenstellen und im Stadtteil mit Kooperationspartnern durchführen,
  • Ernährungsgrundlagen erfahrbar machen, wenn wir z.B. Gemüse anpflanzen,
  • Entspannungstechniken im großen Konzept und in kleinen Pausen weitergeben.

Liebe Kinder, solltet Ihr Ideen haben zum Thema „gesund und munter“ leben und bleiben, wendet Euch an uns, wir greifen sie gerne auf!

Liebe Eltern, sollten Sie Fragen zur Kindergesundheit in Bezug auf Ernährung, Bewegung und Entspannung haben, sind wir für Sie da – und wenn Sie Anregungen für unsere Arbeit haben, freuen wir uns über Ihre Beiträge!

Liebe Akteure, wir hoffen auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ihnen zum Wohle aller Kinder in Bergheim SüdWest!

Liebe Bewohner*innen des Stadtteils Bergheim SüdWest, sollten Sie Lust haben, Gesundheitspat*in zu werden und uns im Projekt als Freiwillige zu unterstützen, sind Sie uns mit jeder Idee willkommen!

Und so erreichen Sie uns:

g.schmitz@ash-sprungbrett.de

k.kaesler@ash-sprungbrett.de

Tel.: 02271 – 839820