Zwei Päd. Fachkräfte (m/w/d) für das Projekt ANKER – TZ+VZ in Bergheim – 071169/273

Für unser neues Projekt ANKER – Ankommen, entspannen, Ruhe finden – in Bergheim suchen wir zum 15. August 2022 zwei pädagogische Fachkräfte (m/w/d) in Teil- und Vollzeit, um uns im Rahmen dieses Trauma-Prophylaxe-Projektes für traumatisierte Kindern und Jugendliche aus Kriegs- und Fluchtgebieten aktiv zu unterstützen.

Ihre Aufgabengebiete sind:

  • Aufbau und Koordinierung des Angebotes ANKER.
  • Durchführung von Angeboten in den Bereichen Spiel, Bewegung, Musik, kreatives Gestalten, kulturpädagogische Ansätze zur Stabilisierung der von Krieg und Flucht betroffenen Kinder/Jugendlichen in der Stadt Bergheim.
  • Verhinderung von nachhaltigen Beeinträchtigungen
  • Unterstützung und Hinführung auf Regel-Angebote (KiTa, Schule)
  • Vernetzung mit den Akteuren in den Quartieren und Familienzentren
  • Im Einzelfall – Vermittlung an spezifische Beratungs- und Hilfsangebote
  • Unterstützende, begleitende und präventive Gespräche mit Eltern sowie haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitenden der Einrichtungen von Kinder- und Jugendhilfe
  • Berichtspflichten

Wir wünschen uns:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit, der Sozialpädagogik, Psychologie oder eines vergleichbaren Hochschulabschlusses oder eine Ausbildung als Erzieher:in
  • Erfahrung im Umgang mit Kindern und Jugendlichen
  • Ausgeprägte interkulturelle Kompetenzen
  • Ausgeprägte methodische, emphatische und kommunikative Kompetenzen
  • Netzwerk- und Teamkompetenz bei ausgeprägter Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten
  • Gerne auch Kenntnisse im Bereich Traumatisierung

Die Tätigkeit ist zunächst bis 14.08.2023 befristet. Wir bieten Ihnen eine gezielte Einarbeitung, gute Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten – auch im Bereich Traumatisierung, eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem vielseitigen Verein und einem engagierten Team. Als familienfreundliches Unternehmen zahlen wir in der Regel einen Kinderzuschlag für jedes Kinder unter 18 Jahre.

Bewerbungen schwerbehinderter Frauen und Männer werden bei sonst gleicher Eignung bevorzugt. Wir freuen uns ebenso über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Wenn Sie sich für diese Aufgaben begeistern können, schicken Sie bitte Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung mit Verweis auf die Ref.Nr. 071169/273 vorzugsweise per E-Mail an Frau Elke Smetek

personalmanagement@ash-sprungbrett.de 

Mit der Eingabe der Bewerbung erklären sich die Bewerber/innen gleichzeitig einverstanden, dass vorübergehend erforderlichen Daten im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gespeichert und an die an der Personalauswahl beteiligten Personen übermittelt werden. Bitte reichen Sie nur Kopien Ihrer Zeugnisse etc. und KEINE Mappen ein, da die Bewerbungsunterlagen aus Kostengründen nicht zurückgesandt werden. Sofern Ihnen eine Absage zugeht, werden Ihre Bewerbungsunterlagen drei Monate aufbewahrt und anschließend unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften vernichtet.

ASH-Sprungbrett e.V
Elke Smetek
Leitung Zentrale Dienste
Glescher Str. 2
50126 Bergheim