Förderzentrum für Flüchtlinge

Sie leben seit mindestens drei Monaten in Deutschland, haben eine Bescheinigung über die Meldung als Asylsuchender (BÜMA) und eine gute Bleibeperspektive? Sie möchten Ihre Zukunft aktiv gestalten?

Im Förderzentrum für Flüchtlinge in Brühl unterstützen wir Sie bei allen Fragen des täg­lichen Lebens. Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir Ihre individuelle Strategie zum Einstieg in den Arbeitsmarkt und bieten Ihnen die Möglichkeit, sich theoretisch und praktisch auf einen neuen Job vorzubereiten.

Sind Sie interessiert? Dann sprechen Sie mit Ihrem Arbeitsberater beim Jobcenter oder dem Integration Point der Agentur für Arbeit in Brühl, ob unser Angebot für Sie geeignet ist. Für die Teilnahme benötigen Sie eine Zuweisung dieser Stellen.

Unser Angebot für Sie:

  • Individuelle Unterstützung durch kompetente Beraterinnen und Berater
  • Feststellung ihrer Qualifikationen und Interessen
  • Berufsorientierung, Bewerbungstraining und –coaching
  • Berufsbezogene Sprachförderung
  • Unterweisung in den Berufsfeldern Metall, Lager und Logistik sowie berufsbezogene Projekte
  • Betriebliche Erprobung

 

Was Sie leisten:

  • Regelmäßige und aktive Teilnahme
  • Einhalten von Vereinbarungen
  • Meldung bei Krankheit

 

Rufen Sie uns an oder sprechen Sie mit Ihrem Berater/in beim Jobcenter oder Integration Point. Für ein persönliches Gespräch können Sie Ihren Ansprechpartner bei ASH-Sprungbrett e. V. in Brühl, Markus Weber, jeden Montag von 9:00 bis 11:00 Uhr ohne Voranmeldung besuchen.

Der Einstieg in die Maßnahme ist immer montags um 8:00 Uhr. Sie bringen am ersten Tag mit:

  • Ihre Eingliederungsvereinbarung und den Fahrtkostenantrag des Jobcenters oder der Agentur für Arbeit (Integration Point)
  • Mobilpass

 

Adresse und Kontakt:

Markus Weber (Bereichsleitung)

Godorfer Straße 12/14

50321 Brühl

02232 – 213654-0

E-Mail: m.weber@ash-sprungbrett.de

 

 

Gefördert durch:

jopcenter_rheinerft