Arbeitsgelegenheiten (AGH)

Sie sind schon länger arbeitsuchend und beziehen Leistungen vom Jobcenter? Sie halten selbst Ihre Chancen auf eine baldige Arbeitsaufnahme für schwach, wollen aber etwas Sinnvolles tun?

Dann ist eine AGH wahrscheinlich für Sie genau richtig.

Als Teilnehmer/in in einer AGH erfahren Sie besser, wo Ihre Eignungen und Interessen liegen. Sie erhalten zusätzlich zur Grundsicherung eine Aufwandsentschädigung von 1,30 € je tatsächlich geleisteter Stunde. Und Sie sind wieder Teil eines Teams, beteiligen sich an sinnvollen Tätigkeiten und verbessern die Grundlagen für eine mögliche Arbeitsaufnahme.

Fragen Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner im Jobcenter nach den Möglichkeiten, denn er entscheidet letztlich (auf Basis des SGB II, §16d), ob Sie diese Chance bekommen.

Fachbereichsleitung
Katharina Dammer
Diplom-Psychologin

E-Mail:

k.dammer@ash-sprungbrett.de

jobcenter

Hier können sie arbeiten